Titelerfolg 6, 7, 8, 9 und 10 für den TC Weinheim 1902

Damen 50, Herren 3, Herren 4, die U18 männlich sowie die U14 gemischt holen sich in ihren Ligen die jeweilige Meisterschaft. Damen 30 steigen nach klarer 8:1 Niederlage in Konstanz aus Regionalliga ab.

Auch wenn die Weinheimer in der Herren Bundesliga am Wochenende sowohl gegen Düsseldorf, als auch gegen Kurhaus Aachen zwei etwas unglückliche Niederlagen einstecken mussten, gibt es durchaus auch über TC Weinheim 1902 Titelerfolg in anderen Ligen zu berichten.

Damen nach Sieg mit Glück am Platz in der Sonne

Die Damen 50 konnten trotz einer 3:6 Niederlage gegen die Damen des TC Walldorf-Astoria den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bezirksliga feiern. Das komplette Glück hatten die Herren 3 dieses Wochenende für sich gepachtet. Klar an der Tabellenspitze hätte eine einfache 4:5 Niederlage bereits zur Meisterschaft gereicht. Stattdessen schaffte man es, stark ersatzgeschwächt zwar, durch insgesamt 3 verlorene Champions-Tiebreak gegen den TG Käfertal zum Schluß mit 3:6 zu verlieren. Dadurch hätte der TC Walldorf-Astoria mit einem 9:0 an den Weinheimern vorbeiziehen können, womit auch jeder rechnete. Glücklicherweise gelang diesen jedoch nur ein 8:1. Till Baltruschat mit 2 gewonnenen Champion-Tiebreaks in Einzel und Doppel avancierte somit zum Matchwinner des TC 02. Er rettete zusammen mit Jürgen Troeger im Doppel die gesamte Saison. Auch die Herren 4 wollten da nicht nachstehen. Sie sicherten sich mit einem 7:2 Sieg gegen den TC Rot 71 den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse.

Erfolg: U18 retten haarscharf Teilnahme für die Badische Mannschaftsmeisterschaft

Das berühmte i-Tüpfelchen steuerten die U18 Junioren bei. Ebenfalls stark ersatzgeschwächt machten sie trotz einer 2:4 Niederlage gegen den TC Walldorf-Astoria die Meisterschaft im Bezirk klar. Sie haben sich zur Titelverteidigung im Spätjahr für die Badische Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert. Die U14 gemischt holte sich mit einem 6:0 gegen die Spielgemeinschaft aus Großsachsen und Steinklingen vorzeitig die Meisterschaft.

Kevin Lampert wünscht sich mehr Glück bei den Herren in der Badenliga

Trotz zweier Niederlagen gegen den TC Wolfsberg-Pforzheim (3:6) und gegen den TC BW Villingen (4:5) bleibt die Herren 2 um Kevin Lampert im Kampf um den Klassenerhalt in der Badenliga optimistisch. In beiden Begegnungen fehlte es nur am berühmten Quäntchen Glück, um eine Überraschung zu schaffen. Dieses notwendige Quäntchen Glück hatten auch die Damen 30 nicht.

Regionalliga für geschwächte Damen 30 zu stark

Nachdem der Gegner aus Konstanz letztes Wochenende stark ersatzgeschwächt gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Oftersheim verloren hatte, boten diese im Spiel gegen die Weinheimer alles auf, was sie hatten. Durch die 1:8 Niederlage sind nun die Weinheimer Damen 30 aus ihrer ursprünglich komfortablen Situation plötzlich zum Absteiger aus der Regionalliga geworden. Dies ist besonders ärgerlich, da man bei etwas weniger Verletzungspech und Absagen von Spielerinnen den Sack schon weitaus früher in der Saison hätte zumachen können.

Während die Herren 70 in der 1. Bezirksliga eine deutliche 0:6 Schlappe gegen TC BW Schwetzingen einstecken mussten, konnten die Herren 55/2 sich gegen den TC Käfertal klar mit 7:2 durchsetzen.Die Herren 55 bleiben weiterhin auf einem sehr guten Platz 2 in der Liga.

Licht und Schatten bei der Jugend

Auch in der Jugend gab es noch einiges an Ergebnissen. Die Jüngsten traten im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen den TC Walldorf-Astoria an. Zwar konnte Theo Dietz das Spitzeneinzel gegen Hugo Desire klar für sich entscheiden, aber insgesamt verlor man schlussendlich dann doch mit 6:2. Auch für die U10 endete das letzte Spiel mit einer deutlichen 0:6 Niederlage gegen Oftersheim. Es bleibt der letzte Tabellenplatz, allerdings in der höchsten Klasse des Bezirks. Die Jungs hätten durchaus mehr verdient, aber manchmal „ist das Leben einfach nicht fair“. Einen schwarzen Tag erwischte die U12 gemischt mit einem 0:6 gegen die MTG aus Mannheim. Sie schließen die Runde aber trotzdem mit einem versöhnlichen 3ten Rang ab.

Zwei tolle Erfolge feierten auch die 2te Mannschaft der U14 weiblich gegen den TC Neckar-Ilvesheim 1 mit 4:2 und die 3te Mannschaft ebenfalls mit einem hart umkämpften 4:2 gegen die SG Heidelberg. Die beiden U16 männlich erwischten dagegen keinen guten Tag. Beim 1:5 der U16/1 gegen Walldorf konnte nur Conrad Kadel punkten. Auch die U16/2 verlor gegen die 1te Mannschaft der Harmonie aus Mannheim mit 2:4.

Zuschauen macht auch viel Spaß

Damit haben die meisten Mannschaften die Saison beendet. Für ambitioniertere Spieler beginnt nun die Turniersaison. Oder man nutzt die Chance und wechselt zu den Zuschauern. Zum Beispiel kann man sich die Herren Bundesligamannschaft des TC 02 oder die Herren 2 in der Badenliga ansehen. Spitzentennis wird in beiden Ligen geboten. Am nächsten Samstag, den 20.07. spielen die Herren 2 in der Badenliga gegen Karlsruhe auf der Anlage des TC 02. Am Sonntag findet in der Bundesliga das Lokalderby gegen den TK GW Mannheim in Mannheim statt. Der TC 02 freut sich auf viele Unterstützer.

Newsletter abonnieren
Mitglied werden