Peter Mußler zieht Halbzeitbilanz für 2019

400er-Grenze 2019 erreicht; Eine positive Bilanz; Starkes Tennis in der Badenliga

Kaum hat die Sommersaison richtig begonnen, steht auch schon wieder eine erste kurze Halbzeitbilanz an. Vorab die aus meiner Sicht wichtigste Meldung zuerst. Zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren haben wir die

„magische“ Zahl von 400 Mitgliedern überschritten.

Auch wenn dies nur ein weiterer Meilenstein auf dem Wege zu einer Zielgröße von mindestens 550 Mitgliedern für einen Verein mit unserer Infrastruktur ist, so ist es dennoch ein Schritt in die richtige Richtung. Dieser gibt für die Zukunft nicht nur in finanzieller Hinsicht Anlass zur Hoffnung, sondern auch darauf, dass diese Mitglieder bereit sind, sich für ihr Hobby und ihre Interessen zu engagieren. Natürlich sind mit solch einem Zuwachs von mehr als 150 neuen Mitgliedern in etwas mehr als zwei Jahren auch viele Herausforderungen verbunden. Neben der Integration von neuen Mitglieder mit ihren spezifischen Interessen und Voraussetzungen, gilt es natürlich auch die Interessen der bisherigen Mitglieder nicht aus den Augen zu verlieren. Dies benötigt ein gewisses Maß an Toleranz, Verständnis und auch Neugier auf allen Seiten. Dies betrifft jeden von uns, nicht nur den Vorstand und die zahlreichen engagierten Helfer, sondern jedes einzelne Mitglied im Verein.

Küche macht viel Arbeit

Leider geht uns die Arbeit auch dieses Jahr nicht aus, im Gegenteil. Nicht nur hat uns das Wetter gerade zu Beginn der Saison einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht hat, sondern auch ein Wasserschaden im Clubhaus. Dessen Ursachen sind leider bis heute nicht wirklich geklärt. Von daher sind auch in Zukunft weitere Risiken nicht auszuschließen. Im Zentrum der Investitionen stand im Frühjahr die Modernisierung der in die Jahre gekommenen Küche. Neben der doch beträchtlichen Summe, welche zu investieren war, kamen noch die Auflagen des Wirtschaftskontrolldienstes hinzu. Teilweise hatten wir den Eindruck, die Liste an Anforderungen wurde mit jedem Besuch länger anstatt kürzer. Und es war uns ein bis heute nicht gelöstes Rätsel, warum die Auflagen im Vergleich zu den früheren Jahren nun so exorbitant angehoben wurden. Günter Frey, aber auch wir als Vorstand, verbrachten über Wochen hinweg täglich mehrere Stunden damit, alle Anforderungen zu erfüllen und so blieb manch anderes leider auch liegen.

Einbruch und Infrastruktur erlaubt kein Durchatmen

Dazu kam ein Einbruch in der Halle, der Pächterwechsel im Restaurantbetrieb, der neue Platzwart und viele, viele weitere „kleine“ Dinge. Wie z.B. angefangen von der ordentlichen Reinigung und Instandhaltung der Anlage, bis hin zu einer adäquaten Müllentsorgung. So wird aus dem geplanten Jahr des „Durchatmens“, in welchem die angestoßenen Veränderungen verbessert, angepasst und, wo notwendig, korrigiert werden sollten, ein weiteres Jahr mit vielen Herausforderungen und Belastungen, sowohl persönlicher als auch finanzieller Art. Ich bin trotzdem optimistisch, dass wir die noch großen vor uns liegenden Aufgaben in diesem Jahr meistern werden. Zum Ende des Jahres wird die Bilanz ein weiteres Mal positiv ausfallen.

Engagierte Mitglieder gesucht

Um diesen Trend auch weiterhin aufrecht zu erhalten, suchen wir engagierte Mitglieder, welche bereit sind den „TC 02“ zu unterstützen. Dies sowohl im Vorstandsbereich oder in spezifischen Bereichen und Projekten. Besonders am Herzen liegt mir hierbei der Bereich Breitensport und Seniorensport. Außerdem die Bereiche Veranstaltungen, Infrastruktur und nicht zuletzt Kooperationen im Bereich Gesundheit und Bildung. Wer hierzu Ideen hat, an der Umsetzung dieser mitarbeiten will, aber auch jeder mit ganz anderen Ideen und Vorstellungen, ist herzlich willkommen. Sprechen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine Mail an erstervorstand@tc02weinheim.de.

Nachwuchstalente schlagen mit gestandenen Spielern in der Badenliga auf

Bevor wir aber zu weit in die Ferne schweifen, einen kurzen Blick auf die vor uns liegenden Monate. Zuerst einmal wünsche ich allen Mitgliedern und Mannschaften für die vor ihnen liegenden sportlichen Aufgaben viel Glück und natürlich vor allem viel Spaß im Team. Direkt im Anschluss startet dann schon die 1. Tennis Bundesliga unserer Herren in ihre dritte Saison!! Lassen Sie uns versuchen, den Schwung der letzten Jahre mitzunehmen und neue Mitglieder und Unterstützer zu gewinnen.

Vergessen Sie auch nicht unsere Herren /2 in der starken Badenliga. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Neben jungen Talenten wie Timo Sattler werden wir dort gestandene Bundesligaspieler und auch unseren Cheftrainer Philipp Schneider sehen können. Des Weiteren finden über den Sommer auch die Mixed-Wettbewerbe statt. Zudem unser Sommerfest und nicht zuletzt Ende September das Dunlop-Jugendturnier, organisiert von Dr. Michael Müller. Letztes Jahr hatten wir fast 200 Teilnehmer und waren damit das größte Jugendturnier in Baden. Vor allem würde ich mir bei diesem Turnier eine größere Beteiligung unserer eigenen Jugendlichen wünschen. Unterm Strich ist der Wettkampf nun einmal das geeignetste Mittel, um sich einerseits zu verbessern und sich gleichzeitig mal von allem anderen Stress zu entsagen, sich ganz im Spiel hinzugeben und zu entspannen.

Ich wünsche Ihnen für die zweite Hälfte der Sommersaison viel Glück, Spaß am Spiel und bleiben Sie dem TC 02 weiterhin treu.

Peter Mußler
Erster Vorstand

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt!“ Friedrich Schiller

Newsletter abonnieren
Mitglied werden